NEW TOPOGRAPHY

Kursbeschreibung

Deindustrialisierungsprozesse haben ganze Stadtareale ihrer Nutzung beraubt und obsolet werden lassen. Übriggebliebene Ablagerungen treten oftmals nur noch als Sedimente in Erscheinung und bilden Landschaften. die zwar Erinnerungsräume sind, jedoch ohne weitergehende Funktion ausharren. Umso bedeutender ist die Reaktivierung dieses baukulturellen Erbes und seine neuerliche Integration in die Stadtlandschaft. Die Dietzold-Werke im Leipziger Stadtteil Leutzsch erfahren aktuell eine behutsame Umwidmung in ein Künstlerhaus, welche wir im Entwurfsstudio durch programmatische und räumliche Ergänzungen komplettieren werden. Es besteht die Möglichkeit, vor Ort eine Bauaufnahmeübung mit dem FG Schlimme durchzuführen.